poll Umfrage: Wie oft trinken Sie Alkohol?
Bisher wurde zur Umfrage "Wie oft trinken Sie Alkohol?" eine Stimme abgegeben.
graph_table Tabellarische Auswertung
graph_pic Grafische Auswertung
Antworten Anteil der Stimmen Abgegebene Stimmen

1. täglich 0% 0

2. mehrmals die Woche 0% 0

3. nur am Wochenende 0% 0

4. zu Feierlichkeiten (Geburtstag, Hochzeit...) 100% 1
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
1 Mitglied hat an der Abstimmung teilgenommen.

#1

Was ist Alkoholsucht?

in Alkoholsucht 11.07.2011 22:31
von TherapeutXY | 42 Beiträge

Es beginnt mit dem Genuss und endet mit der Sucht. Seit 1968 ist Alkoholismus als chronische Suchtkrankheit anerkannt. Man spricht im Zusammenhang mit Alkoholsucht von einer psychischen Verhaltensstörung, die schrittweise über die Gewöhnung zur Sucht führt. Selbst kleinere Mengen Alkohol können zu Suchtverhalten führen. In der Regel erkennt man Abhängige jedoch an häufigen Rauschzuständen.

Wenn ein Betroffener noch in der Lage ist, den Anforderungen des Alltages nachzukommen, spricht man von einem funktionierenden Alkoholiker. Menschen dieser Kategorie meinen, den Aufgaben des Alltags ohne die Hilfe von Alkohol nicht mehr gewachsen zu sein. Selbstkritisch hinterfragen sollten sich Menschen, die bereits am frühen Morgen an Alkohol denken oder welchen zu sich nehmen. Einige typische Verhaltensweisen deuten auf eine Abhängigkeit von Alkohol hin.

Neben dem starken Wunsch, ihn zu konsumieren, bestehen körperliche Entzugserscheinungen. Hinsichtlich des Beginns, des Beendens und der Menge verliert der Betroffene den Überblick. Die gewünschte Wirkung wird nur dann erzielt, wenn die Alkoholmenge erhöht wird. Die Freizeitplanung orientiert sich primär am Trinken, Aktivitäten, die einen Verzicht bedeuten würden, geraten in den Hintergrund. Obwohl Alkohol den Körper und die Psyche nachhaltig schädigt und der Betroffene das weiß, ändert er sein Verhalten nicht. Wer an sich die Neigung zur Alkoholsucht feststellt, sollte seinen Arzt oder eine der vielen Beratungsstellen aufsuchen, um sich helfen zu lassen.

Quelle: www.sucht.com


http://www.holiday-forum.net
http://www.tauschticket.de/?rec=3131979449
http://www.forum-philippinen.de

nach oben springen

#2

RE: Was ist Alkoholsucht?

in Alkoholsucht 12.07.2011 01:04
von Alfred
avatar

Bin ich süchtig wenn ich jeden Tag abends zwei halbe Bier trinke?

nach oben springen

#3

RE: Was ist Alkoholsucht?

in Alkoholsucht 12.07.2011 01:18
von TherapeutXY | 42 Beiträge

Hallo Alfred,
hier mal die Definition zu Sucht

Sucht ist eine krankhafte, zwanghafte Abhängigkeit von Stoffen (z.B. Alkohol, Nikotin) oder von Verhaltensweisen (z.B. spielen, kaufen, fernsehen). Es besteht das Verlangen nach einer ständig erneuten Einnahme der Stoffe oder einer ständigen Wiederholung der Verhaltensweisen, um ein bestimmtes Lustgefühl zu erreichen oder Unlustgefühle zu überdecken. Wir unterscheiden in der Sucht zwischen seelischer (psychischer) und körperlicher (physischer) Abhängigkeit.

Wenn Sie jeden abend Ihre zwei Bier trinken und das zur Gewohnheit geworden ist, dann sprechen wir hier schon von einem Suchtverhalten. In ihrem Falle wäre es dann eine ständige Wiederholung der Verhaltensweisen. (z.b. zum Abendbrot)

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen


http://www.holiday-forum.net
http://www.tauschticket.de/?rec=3131979449
http://www.forum-philippinen.de

nach oben springen

#4

RE: Was ist Alkoholsucht?

in Alkoholsucht 12.07.2011 02:17
von Alfred
avatar

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Soll ich mich denn in Behandlung geben oder nicht? Meine Frau meint ich trinke zuviel. Ich trinke unter der Woche am abend zwei Bier zum Essen und am Wochenende ein bisschen mehr zum Stammtisch usw.

Wenn ja, wo könnte ich denn Hilfe bekommen. Komme aus München

nach oben springen

#5

RE: Was ist Alkoholsucht?

in Alkoholsucht 12.07.2011 14:17
von TherapeutXY | 42 Beiträge

Hallo Alfred,
den ersten Schritt müssen Sie natürlich tun. In erster Linie müssen Sie es tun wollen, nicht nur weil Ihre Frau das möchte.
Wenn Sie das mit ja beantworten können, dann schauen Sie hier vorbei. Hier finden Sie ambulante Einrichtungen im Raum München.

Amulante Anlaufstellen Bayern

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung


http://www.holiday-forum.net
http://www.tauschticket.de/?rec=3131979449
http://www.forum-philippinen.de

nach oben springen

#6

RE: Was ist Alkoholsucht?

in Alkoholsucht 12.07.2011 14:39
von Susanne - T-Alk | 5 Beiträge

Hallo Alfred,
im Grunde kannst das nur du selbst entscheiden.
Hast du das Gefühl, dass du anders trinkst als andere?
Warum überhaupt stellst du diese Frage in einem Forum für Süchtige?
Nach meiner Erfahrung hast du da eine Ahnung, die du vielleicht ernst nehmen solltest.
Die tägliche Einnahme von Alkohol ist über längere Zeit bereits gesundheitsschädlich.
Hast du dir mal die Frage gestellt, warum du das machst? Entspannung?
Wenn man jeden Abend eine Tüte Chips isst, sagt man sich doch auch irgendwann: Ey, jetzt reichts aber!
Die Menge des Alkohols ist nicht immer entscheidend, auch die Art (nur Bier, nur Sekt usw) nicht.
Die Regelmäßigkeit ist das Problem.
Liebe Grüße
Susanne von T-Alk e.V.
www.t-alk.net


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Flyer TAlk neu blau.pdf Flyer TAlk neu blau.pdf
nach oben springen

#7

RE: Was ist Alkoholsucht?

in Alkoholsucht 13.07.2011 11:04
von horatio | 15 Beiträge

Hallo Alfred,
Ich habe mir Deine Frage und auch die Antworten mit Aufmerksamtkeit durchgelesen. Ich kann nur wiederholen, dass Du selbst entscheidest in wie weit Du Dir eingestehst, ein Suchtproblem zu haben. Ich möchte Dir kurz von mir erzählen. Ich bin Alkoholiker, also suchtkrank. Seit 11 Jahren bin ich nun trocken. Habe jedoch meine Krankheit ständig auf dem Radar. Seit der Zeit meiner Suchtabstinenz besuche ich eine Selbsthilfegruppe. Im Jahr 2006 habe ich eine eigene Selbsthilfegruppe gegründet in meinem Wohnort. Heute kommen regelmäßig 8-10 Gruppenmitglieder, die auch seit einiger Zeit abstinent leben, 1x pro Woche zum Gruppentreffen.
Ich kann es nachvollziehen, dass Dich eine gewisse Unsicherheit umgibt. Ich habe mit 15 Jahren meine ersten Erfahrungen mit Alkohol gemacht. Damals war eine Art Cliquen-Zugehörigkeit, der Grund um Alkohol zu konsumieren. Anfangs genoss ich Alkohol in langen Abständen. Die Unegelmäßigkeit war ja auch o.K. Als ich aber mein 18. Lebensjahr erreichte, wurde es zur Normalität den Alkohol zu konsumieren. Mal zum Essen, regelmäßig nach Feierabend u. erst recht am Wochenende mit guten Bekannten. Bei der Bundeswehr habe ich erst richtig, das 'Saufen' 'gelernt'. Nach dem Dienst war der Alkohol die Nr.1. Es blieb dabei nicht nur bei Bier, sondern der Rum war ständiger Feierabendbegleiter. Nach meiner Bundeswehrzeit habe ich geheiratet. In meiner ersten Ehe gehörte der Alkohol (in meinem Falle das Bier) zum täglichen Leben. Nach 19 Jahren war meine erste Ehe am Ende. Meine erste Frau liess sich scheiden. Leider hat mein Sohn mit 9 Jahren meinen Alkoholmissbrauch hautnah mitbekommen. Nur unter Druck meines Arbeitgebers, habe ich mir erst zwangsläufig, später freiwillig Hilfe geholt.

In Deinem Verhalten vermute ich, dass Du Dich nach Feierabend od. nach Deinem Tageswerk belohnen möchtest. Dann gönnst Du Dir eine oder zwei Flaschen Bier. Und das regelmäßig. Ich weis natürlich nicht ob Du das schon über Jahre (oder gar Jahrzehnte) praktizierst. Aber Deine Gedanken gehen schon in die richtige Richtung.

Ich empfehle Dir, wenn Du Dich belohnen möchtest, versuche den Alkohol beiseite zu stellen, und kompensiere diese Zeit mit einem Hobby. Vielleicht setzt Du Dich einfach an den Computer und schreibst in diesem Forum einfach wie es Dir aktuell geht. Oder rufe gute Bekannte oder Freunde an zum quatschen.

Bis hier hin belasse ich es erst einmal. Ich denke, Du wirst erst einmal nach Kenntnisnahme meines Beitrags alles in Ruhe überdenken wollen.

Bis dahin wünsche ich Dir viel Kraft, Geduld. Ich kann zuhören, da ich diese Gefühle u. Zweifel aus eigener Erfahrung kenne.

Liebe Grüsse v. horatio

nach oben springen

1&1 DSL

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gure
Forum Statistiken
Das Forum hat 688 Themen und 1863 Beiträge.