#1

Vorstellung des Moderators

in Einsteigerforum 16.07.2011 12:11
von horatio | 15 Beiträge

Sehr geehrte Gäste,
Sehr geehrte Forenteilnehmer,

sicherlich haben Sie sich in diesem Forum im Vorfeld orientiert und festgestellt, dass dieses Forum sich im Kern mit verschiedenen substanzbezogenen Süchten aber auch mit verhaltenbezogenen Abhängigkeiten befasst.

Ich selbst möchte mich als Moderator und Betroffener einer Suchtkrankheit (Benutzername: horatio) vorstellen:

Ich bin 55 Jahre, zum 2. mal verheiratet, drei erwachsene Kinder (davon 1 leibliches Kind) und bin von Beruf Einzelhandelskaufmann. Bin seit 20 Jahren in einem grossen Unternehmen als kaufmännischer Angestellter beschäftigt. Ich bin Alkoholiker und seit 11 Jahren lebe ich alkoholabstinent. Ich bekenne mich öffentlich zu meiner Suchtkrankheit.

Neben Familienleben, Freizeitgestaltung und Beruf habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, hilfebedürftigen Menschen, die mit ihren Problemen überfordert sind, einfach zuzuhören und mit meinen Erfahrungen hinsichtlich des Verlaufes meiner Sucht/Abhängigkeit Hilfestellung und Denkanstösse zu geben. Ein Patentrezept zur Bekämpfung der Süchte kann ich leider nicht anbieten.

Nach vielen von mir gewünschten Veränderungen sammelte ich jahrelang Erfahrung in einer Suchtkrankenselbsthilfegruppe. Dort fand ich gleichgesinnte Menschen, die mich verstanden und auch zuhörten und noch heute zuhören. Denn ich habe den Kontakt zu dieser Selbsthilfegruppe nie abgebrochen. Vor kurzer Zeit habe ich eine zweijährige Ausbildung als 'ehrenamtlicher Suchtkrankenhelfer' absolviert. Ein Tagesseminar als 'ehrenamtliche betrieblicher Suchtkrankenhelfer' besuchte ich ebenfalls.

Seit 5 Jahren leite ich selbst eine Suchtkrankenselbsthilfegruppe (SHG) in meinem Wohnort. Diese SHG trifft sich einmal in der Woche. Wir reden von alltäglichen Themen und auch Themen, mit denen sich die Gruppenteilnehmer beschäftigen. Die Sucht bleibt dadurch bei diesen Menschen und auch bei mir immer auf dem geistigen Radar.

Da Sucht auch in Verbindung mit Depressionen stehen kann, leite ich u.a. eine SHG für depressiv erkrankte junge Menschen bis 29 Jahre. Durch wöchentliche Gespräche mit den jungen Leuten lerne ich auch noch über mich selbst etwas.

Zum Schluss möchte ich hinzufügen, dass ich mich weder als Laienpsychotherapeut dargestellen sehen möchte und schon gar nicht ein Psychotherapeut bin. Ich möchte nur die Hilfe an hilfebedürftigen Menschen weitergeben, die mir damals auch angeboten wurde.
Ich habe diese Hilfe angenommen.



Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Ich hoffe Sie bekommen die Informationen, nach denen Sie suchen.


Ihr Moderator


Horatio

zuletzt bearbeitet 16.07.2011 12:39 | nach oben springen

#2

RE: Vorstellung des Moderators

in Einsteigerforum 17.07.2011 13:39
von walle48 | 1 Beitrag

hallo horatio ! danke für die einladung zum" forum helfende hand" welche ich sehr gerne und sofort abgenommen habe
ich habe gerade deine vorstellung des moderators gelesen und finde mich im großen und ganzen wieder- ich bin auch seit
11 jahren trockener alkoholkranker - habe auch die ausbildung zum betrieblichen suchtkranckenhelfer seit 7 jahren und
leite eine selbsthilfegruppe mit unterstützung des BKE dortmund
ich würde mich freuen wenn wir öffter in kontakt treten würden

liebe grüße walle48

zuletzt bearbeitet 17.07.2011 13:40 | nach oben springen

#3

RE: Vorstellung des Moderators

in Einsteigerforum 22.07.2011 18:16
von horatio | 15 Beiträge

Hallo Walle48,

Habe Deine Nachricht leider erst heute gelesen, da ich berufstätig bin. Am Wochenende schaue ich im Forum hinein. Ich bin auch BKE-Mitglied. Habe aber seit Jan. 2011 eine Freie Suchtkrankenselbsthilfegruppe in Schermbeck. Kenne die Strukturen des BKE sehr genau. Vielleicht haben wir uns schon einmal beim Bergkamener Tag kennengelernt.
Ich würde mich freuen wenn wir in Kontakt in diesem Forum bleiben.

Lg. Horatio.

nach oben springen

1&1 DSL

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stalagnit
Forum Statistiken
Das Forum hat 810 Themen und 2361 Beiträge.