#1

Was versteht man unter dem Berliner Testament?

in Small Talk 17.07.2017 20:03
von Manu72 | 127 Beiträge

Hallo!
Meine Großeltern beschäftigen sich derzeit mit dem Thema Testament. Natürlich ist dieses Thema ziemlich unangenehm, aber ich kann auch verstehen, dass sie sich darum kümmern möchten. Nun haben wir vom Berliner Testament gehört. Meint er das ist für sie eine gute Lösung?

nach oben springen

#2

RE: Was versteht man unter dem Berliner Testament?

in Small Talk 18.07.2017 17:09
von Beatrice89 | 146 Beiträge

Hallo Manu!
Unter einem Berliner Testament versteht man ganz einfach, dass der überlebende Ehepartner alles erbt. Erst nach dessen Ableben, die das Erbe an Kinder oder andere Erben über. Weitere Infos zum Berliner Testament kannst du auf der Seite http://www.erbrecht-heute.de/Berliner-Testament.html finden.

nach oben springen

#3

RE: Was versteht man unter dem Berliner Testament?

in Small Talk 03.08.2017 15:34
von Dona | 154 Beiträge

Hallo!
Was man unter einem Berliner Testament besteht, wurde dir bereits sehr gut erklärt. Meiner Meinung nach ist es immer besser, wenn man sich zum Thema Testament personell beraten lässt. Natürlich gibt es im Internet auch Vorlagen, ich persönlich würde aber trotzdem zu einem Fachanwalt oder einem Notar gehen. Sehr empfehlenswert in diesem Bereich ist zum Beispiel der Notar von http://www.beier-partner.de/rechtsanwalt-und-notar-dr-robert-beier-llm-amtssitz-darmstadt.

nach oben springen

#4

RE: Was versteht man unter dem Berliner Testament?

in Small Talk 26.11.2017 13:33
von Karolina | 5 Beiträge

Hallo!
Das Thema Testament bzw. Erbe ist sehr wichtig, wenn auch oft ziemlich unangenehm. Allerdings solltest du dich in diesem Bereich auf jeden Fall gründlich beraten lassen. Gerade wenn es um eine Erbengemeinschaft geht, ist die Seite http://www.hereditas.net/ sehr empfehlenswert.

nach oben springen

#5

RE: Was versteht man unter dem Berliner Testament?

in Small Talk 21.05.2019 22:26
von MojElvis
avatar

Guten Abend :)

Das Thema Testament ist auch wirklich wichtig. Ich meine, wenn man sich damit befasst dann kann man sicherlich auch verschiedene Anhaltspunkte finden.
Bei mir ist es auch so, dass ich gerade meiner Mama helfe bei der Entscheidung wegen einer Patientenverfügung.

Ebenso haben wir eine Quelle zur [url=https://www.patientenverfuegung.digital/blog/betreuungsverfugung-die-8-wichtigsten-fragen-im-uberblick]Betreuungsverfügung[/url] gefunden, da haben wir uns auch die wichtigsten Fakten angesehen.
Genauso kann man auch beim Testament vorgehen. Oder man sucht sich einfach einen Anwalt der einen beraten kann.


Habt ihr euch denn bereits informiert ? Ich meine, so schwer ist es nicht da sich wirklich gut zu informieren.
Alles Gute

nach oben springen

1&1 DSL

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herr U.
Forum Statistiken
Das Forum hat 868 Themen und 2535 Beiträge.